Blog

Du bist frei

Wenn du mich fragst, was mein Antrieb ist, dann antworte ich: Ich wollte schon immer wissen, wie sich bestimmte Dinge anfühlen. Während andere wissen wollten, wie sich Ecstasy in ihren Adern anfühlt, so wollte ich wissen, wie sich Lustschmerz anfühlt. Mich im Rahmen einer Session mit meinen eigenen Gefühlen zu konfrontieren, verleiht mir eine Freiheit, …

Meine Perspektive: Sex beim ersten Date

Es kommt nicht selten vor, dass man sich beim ersten Date sympathisch ist und es – um ganz direkt zu sein – mächtig kribbelt. Und zwar vor allem im Schritt. Nun gibt es genügend Datingratgeber, die in diesem Fall einen Affentanz über mehrere Dates propagieren (oder wahlweise andere Spielchen). Ich habe dazu eine sehr pragmatische …

Wahrheiten. Oder: Das Ende einer Affäre

Es war nicht richtig, was wir damals getan haben. Aber was ist schon richtig? War es richtig, mich zu ficken? Ja. Nein. Vielleicht. Wenn ich zurückblicke, kann ich exakt den Punkt benennen, an dem er und ich uns verloren. Wir Frauen wissen immer, ab welchem Punkt wir nicht mehr zurück können. Alles, was davor war, …

Die zertifizierte, naturdevote Sub

Bei „naturdevot“ handelt es sich um einen Begriff, der mir immer wieder begegnet und den ich mit jedem Mal schrecklicher nichtssagender finde. Die erste Frage, die ich mir stelle: Wenn es naturdevot gibt, gibt es dann auch kunstdevot? Menschen, die den ersten Begriff verwenden, unterstellen indirekt, es gäbe verschiedene Qualitäten der Devotion. In dem reinen …

Hausfrauen-BDSM – ein Rant

Subkulturen und Szenen leben durch die Abgrenzung gegenüber dem Mainstream. Im BDSM-Kontext bedeutet das: Abgrenzung gegenüber Vanillas. In der Fetisch-/Kink-/Whatever-Szene bedeutet das: Abgrezung gegenüber denen, die diesen sogenannten „normalen Sex“ haben. Denn wir peitschen, wir schlagen, wir streifen Latex über und stecken uns Plugs mit Katzenschwänzchen in den Arsch. Und wir haben in Gottes Namen …